Gemeinderatssitzung

Einladung

Die nächste Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Mustin findet am Mittwoch, 09.10.2013, 19:30 Uhr, im „Uns Dörpshuus“, Dorfstr. 57a, Mustin statt.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil:

  1. Eröffnung der Sitzung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift über die Sitzung vom 06.08.2013
  3. Bericht des Bürgermeisters
  4. Berichte der Ausschussvorsitzenden
  5. Neufassung der Hauptsatzung der Gemeinde Mustin
  6. Erlass der I. Nachtragssatzung zur Entschädigungssatzung der Gemeinde Mustin
  7. Erlass der I. Nachtragssatzung zur Benutzungs- und Gebührensatzung für das Dorf- und Tourismuszentrum
  8. Gebührenbedarfsberechnung 2014 für die Benutzungsgebühr der zentralen Abwasserbeseitigung der Gemeinde Mustin
  9. Erlass einer Gebührensatzung der Gemeinde Mustin zur Deckung der Kosten der Mitgliedschaft in dem Gewässerunterhaltungsverband „Ratzeburger See“
  10. Erneuerung der Heizung im Feuerwehrgerätehaus
  11. Auftragsvergabe Zusatzleistungen in der Goldenseer Straße
  12. Einwohnerfragestunde
  13. Verschiedenes

Mustin, den 30. September 2013 Gemeinde Mustin
gez. B. Reis
Bürgermeister

Ein Gedanke zu „Gemeinderatssitzung

  1. Thomas Biller

    Bundesrepublik Deutschland im Jahre 2013. Eine Wählergemeinschaft von bäuerlicher Prägung in Persona und Habitus ermutigt ihre Claqueure im Rahmen einer Sitzung der Gemeindevertretung gegen die Installation eines Ausschusses für Umweltschutz und Dorfentwicklung zu pöbeln und stimmt als Minderheit schließlich geschlossen dagegen. Unglaublich ? Nein, gestern in Mustin geschehen! Vergessen die Selbstdarstellung, vergessen das eigene Wahlprogramm? Auch mit Zitaten aus dem eigenen Programm und dem Vorzeigen der Wahlwerbung konnten die Herren sich nicht erinnern. Oder war das Alles nur Makulatur? Fadenscheinige Werbung, die zu Recht zum Scheitern bei der Kommunalwahl führte? Quo vadis AWM?

    Wie gut für dieses Dorf, dass es eine Mehrheit gibt, die sich an ihre Wahlversprechen erinnert und endlich einen perspektivischen Ausschuss für Umweltschutz und Dorfentwicklung installiert. Das mag die AWM nicht interessieren – konsequenterweise dürfte sie dann auch keine Mitglieder in diesen Ausschuss entsenden ! – aber eine Mehrheit der Bürger für Mustin und der SPD ist da deutlich weiter und verantwortungsbewusster. Danke dafür!
    Thomas Biller

Kommentare sind geschlossen.