Advent in Mustin

Pastorat und Dorfgemeinschaftshaus in adventlicher Stimmung

In Mustin gibt es zum Advent Angebote für alle Generationen. Die Kinder trafen sich mit ihren Eltern im Gemeinschaftshaus und konnten sich fachkundiger Unterstützung versichert fühlen. Bei Saft, Kuchen und Keksen und für die Erwachsenen auch Kaffee und Tee wurde eifrig gebastelt. Wichtel, Sterne, Schneemänner wurden hergestellt, um das eigene Heim zu schmücken und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest wachsen zu lassen.

Für unsere Jugendlichen gab es im Keller des Pastorates Gelegenheit sich zu begegnen. Und im Gemeindesaal trafen sich zahlreiche Gäste, die der Einladung der DRK – Ortsvereine Mustin und Kittlitz und unseres Pastors zur Adventsfeier gefolgt waren. Eine Geschichte op Platt, vorgetragen von Elke Feddersen, gemeinsames Singen mit Pastor Jakob Henschen, die Geschichte der Weihnachtsgurke von Barbara Eggert und die launige Rede von Bürgermeister Bernhard Reis verkürzten das Warten auf den Nikolaus.

Als dieser erschien, steigerte sich die wohlige Stimmung. Der Nikolaus war nicht besonders hoch gewachsen und trug keine Rute bei sich. Auch wenn nicht jeder Gast ein Gedicht vortragen musste oder gar Antwort auf die Frage gab, ob man oder frau „artig“ gewesen sei: alle Gäste erhielten ein Geschenk.

Adventsveranstaltungen in Mustin; ein schöner Ort – auch für die Vorfreude auf Weihnachten. (thb)

Adventsfeier PastoratFreude über so viele Gäste: (v.l.) Barbara Eggert, Bernhard Reis, Martina Seeliger, Jakob Henschen, Mathilde Henschen

Die Nikolaus„Die“ Nikolaus (Emma Henschen, Bildmitte) brachte Geschenke und ein Lächeln in alle Gesichter.